AGB & Datenschutz-Richtlinien gelesen & akzeptiert
Ich möchte gern Informationen über weitere Premium-Angebote erhalten

* Plichtfelder

Überspringen

Ostaria Posta

Was uns besonders gefällt

>   Die einzigartige, malerische Lage mit Blick auf imposante Dolomitengipfel
>   Die authentische südtirolerisch-ladinische Küche
>   Der faszinierende, mehr als 100 Jahre als Speisesaal aus Zirbenholz
>   Die außergewöhnliche Gastfreundschaft der Inhaberfamilie

 

Willkommen in St.Martin in Thurn im Gadertal!

Die Straße ist gespickt mit Tunnels und Kurven, gleich daneben rauscht der Wildbach. Immer wieder säumen steile Felsvorsprünge die Strecke und hoch darüber liegt ein einzigartiges Bergpanorama. Kurz vor Bruneck, hinter St. Lorenzen beginnt das Tal der Kontraste: das Herz der Dolomiten – das Gadertal Val Badia. Umkränzt von den schönsten Dolomitengipfeln ist es das Land der Ladiner, des ältesten rätoromanischen Volks im Alpenraum. Es zeichnet sich nicht nur durch die eigene Sprache aus, sondern auch durch eine jahrhundertalte und stolze landwirtschaftlich-handwerkliche Kultur sowie eine ganz spezielle Küche. Genau hier, wo der Peitlerkofel und der Heiligkreuzkofel die Besucher des Tales willkommen heißen, liegt St Martin in Thurn mit dem historischen Sprengel Pikolein (ladinisch: Picolin). Die wundervolle Landschaft ist ein hervorragender Ausgangspunkt sowohl für Wanderungen als auch ins weitläufige Skigebiet rund um den Kronplatz.

Ihr Hotel

Seit 1895 steht der mit viel Liebe zum Detail renovierte Gasthof an der wichtigen Versorgungsstraße von Bruneck nach Corvara, gebaut als strategisch wichtige Station für den Pferdewechsel der Post-Kutschen. Bis vor 30 Jahren noch beherbergte die Ostaria Posta eine Poststation, an die der original rote Postkasten neben der Eingangstüre erinnert. Heute ist in dem ehemaligen Schalterraum eine gemütliche holzgetäfelte Stube für die Hausgäste eingerichtet. Die gepflegte Küche und ein bestens bestückter Weinkeller liegen der Gastgeberfamilie Tolpeit sehr am Herzen. Besonders einladend ist neben dem antiken Zirbensaal (aus dem Jahr 1906) der Garten mit einem Traumblick auf die Dolomiten. Das Hotel liegt nur 5 Gehminuten von der Station der Piculin-Kabinenbahn entfernt.

Ihr Zimmer

Im antiken Teil der Ostaria Posta liegen die in Fichtenholz gehaltenen Standardzimmer des Hotels. Im angeschlossenen Zubau „Ara Nöia“ befinden sich die beliebten Deluxe Zimmer und die Suiten auf zwei Etagen, die mit zeitgemäßen Möbeln aus naturbelassenem Lärchenholz ausgestattet sind. Alle Zimmer verfügen über ein großzügiges Badezimmer, TV, Telefon, Safe, Haarföhn, teils Balkon oder Terrasse, teils auch antike Möbel oder Himmelbetten. Die teilweise zur Straße gelegenen Zimmer haben sehr gute Schallschutzfenster.

Ihre Verpflegung

Die bodenständige Küche im Hotel Ostaria Posta bietet einen kulinarischen Mix aus italienischen, südtiroler und ladinischen Gerichten. In der Restaurantkarte finden sich saisonale, neu interpretierte ladinische Gerichte wie „Res“, eine Topinambur-Cremesuppe mit Chips und Speck oder „Pozi da pücia“, hausgemachte Schüttelbrottagliatelle mit Kaninchenragout. Ein besonderes Highlight jedes Menüs sind die raffinierten Desserts, Kuchen und Süßspeisen, die Köchin und Gastwirtin Manuela zaubert. Im Halbpensionspreis inbegriffen sind täglich abwechselnde 4-Gänge Menüs mit zwei Vorspeisen und zwei Hauptgerichten zur Auswahl.

Ihre Hotel-Specials

Das Hotel Ostaria Posta bietet im angeschlossenen Zubau „Ara Nöia“ eine und eine kleine, kostenfreie Saunalandschaft mit finnischer Sauna, Dampfbad, Infrarotkabine sowie einem einladenden Ruhebereich mit Liegen, beheizter Bank, Wasserbett und Teebereich. Ein weiterer Schatz  verbirgt sich noch im Kellergewölbe der Ostaria Posta: Hier hat Philipp ,gleich gegenüber dem Weinkeller mit mehr als 100 Etiketten, in einer Art Hausmuseum fein säuberlich zahlreiche Unikate und Erinnerungsstücke aus längst vergangenen Zeiten ausgestellt.

Ihr(e) Gastgeber

Philipp Tolpeit führt die Ostaria Posta in der fünften Generation und stellt mit seiner zuvorkommenden und sorgfältigen Art sicher, dass alles läuft. Das Augenmerk des ausgebildeten Sommeliers gilt der Auswahl der Weine. Seine Ehefrau Manuela plant die täglichen Menüs und Abläufe in der Küche. Dazu zaubert sie abends wunderbare Dessert-Kreationen und verwöhnt zum Frühstück mit selbstgebackenen Mehlspeisen. Mama Margareth, die gute Seele des Hauses, schafft mit viel Liebe und Sinn für Ästhetik die vielen kleinen Details, die den Aufenthalt wertvoll machen. Philipps Vater Paolo liebt es in der Natur und in den Bergen zu sein: Ob Radfahren, Bergsteigen oder Skitouren -der diplomierte Wanderführer hat immer einer Tour-Empfehlung parat. Gerne lädt er auch zu Weinverkostungen in den Weinkeller ein.

Hotel Ostaria Posta Gadertal Val Badia Südtirol Italien 3-Sterne-Hotelperlen

Adresse

39030 San Martin de Tor, Picolin 42
Mehr Infos  |  Anfrageformular Zimmer buchen (BEST PRICE)